Indische Madras-Currypaste

Diese Paste wird für das klassische und berühmte Madras-Curry verwendet. Auffallend ist hier die Verwendung von Essig, Senfkörnern und Ingwer. Ebenso kommen hauptsächlich trockene Gewürze zum Einsatz. Da die Paste recht speziell ist und hauptsächlich für Schmorgerichte gebraucht wird, sollte man sie nur dann zubereiten wenn man sie gleich weiterverarbeitet.  

Dieses Rezept ist ausreichend für 1 kg Schmorfleisch, was für 4 Personen gedacht ist. Zuerst wird eine mittelgroße Zwiebel gehackt und in Ghee oder  Öl glasig gedünstet. Danach kommt für 1 Minute die Paste hinzu. Danach das gewürfelte Fleisch (Größe wie bei Gulasch) unterrühren bis es mit der Paste überzogen ist.

2 EL Tomatenmark in 1/2 l Fleischbrühe auflösen und angießen und alles für ca. 1,5 Stunden schmoren.

Für eine tierfreies Gericht lässt sich Paste auch für Tofu und Tempeh benutzen, dann allerdings als Marinade und die Fleischbrühe einfach durch Gemüsebrühe ersetzen.

Zutaten für 1 kg Schmorfleisch (4 Personen)

  • 25 g Koriandersaat
  • 3 EL Kreuzkümmelsaat
  • 1 TL braune Senfkörner
  • 1/2 TL schwarze Pfefferkörner
  • 1 TL Chilipulver
  • 1 TL Kurkuma
  • 1 TL Salz
  • 3 Knoblauchzehen
  • 1 EL geraspelter Ingwer
  • 3 EL heller Reisessig

Zubereitung

Alle Zutaten in einem Mixer oder Mörser zu einer Paste verarbeiten.