Vietnamesische Erdnuss-Sauce

In Südost-Asien dienen Saucen oft als Beilagen, diese hier passt zu gegrilltem Fleisch oder zu allem was man Dippen kann. Anstelle der Erdüsse kann man auch Erdnussmus (keine Erdnussbutter!) verwenden, allerdings ist dieses teurer und nicht überall erhältlich. Geröstete ungesalzene Erdnüsse hingegen gibts sogar beim Discounter. Die Sauce ist sehr mächtig und gehaltvoll, man braucht also nie viel davon.

Zutaten für 300 ml

  • 150 g ungesalzene geröstete Erdnüsse
  • 1 EL frischer geraspelter Ingwer
  • 400 ml Kokosmilch
  • 3 EL Rohrohrzucker
  • 1 gehackte Zwiebel
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 EL Curry
  • 1 TL gemahlener Kreuzkümmel
  • 1 EL Zitronensaft
  • 2 EL Erdnussöl
  • 1/2 TL Chilipulver

 

Zubereitung

Die Erdnüsse fein hacken. Die gehackte Zwiebel in einem Topf mit 2 EL Erdnussöl ca. 5 Minuten weich dünsten. Den gehackten Knoblauch, Ingwer, Chilipulver, Curry und Kreuzkümmel zugeben und ein paar Minuten mitdünsten. Kokosmilch, die Erdnüsse und den Zucker zugeben und dicklich einkochen lassen, zum Schluß mit Zitronensaft abschmecken und mit einem Pürierstab fein pürieren.