Garnelenpaste – Blachan

Garnelenpaste wird in vielen Gerichten bzw. klassischen Currys (Currypasten) aus Thailand, Indonesien oder Malaysia verwendet. Sie besteht im Prinzip nur aus getrockneten und gesalzenen Garnelen die zerstoßen wurden. Sie kommt wahlweise im Glas oder in kleinen Blöcken in den Handel.

Wegen des beißenden Geruchs empfiehlt sich der Kauf in Gläsern und die Aufbewahrung im Kühlschrank. Die Paste schmeckt sehr fischig und salzig. Sie sollte vor der Verwendung geröstet oder gebraten werden. Nur als Vorwarnung: hier sollte man eine gute Abzugshaube haben…Ein Rohverzehr wird also nicht empfohlen…

Will man ein traditionelles Curry zubereiten, hat aber keine Garnelenpaste bekommen oder will den Geruch vermeiden, kann man auch ersatzweise gesalzene Sardellen aus dem Glas nehmen.  Deren Aroma ist zwar ähnlich – aber nicht so stark.